Vorel Opus

Beim einfachsten Anwendungsfall eines Akkus, würde genau ein Akku bzw. eine Akkumulatorzelle zum Einsatz kommen. Für die meisten Anwendungen wünscht man sich aber mehr Kapazität oder eine bestimmte Spannung. Wenn mehrere Akkumulatorzellen zusammengeschaltet werden spricht man von einem Akkupack. Hier kann individuell auf die Anwendung die Kapazität des Akkupacks, sowie Spannung und Stromstärke beeinflusst werden. Sind alle Zellen zusammengeschaltet können die einzelnen Zellen für eine einfachere Handhabung entweder in Folie geschweißt werden, oder aber auch komplett in ein Kunststoffgehäuse verpackt werden, wie dies z.B. bei vielen hochwertigeren elektronischen Geräten, wie z.B. Notebooks, passiert. Neben der einfacheren Handhabung beim Wechsel des Akkupacks wird dieser auch gleichzeitig vor äußeren Einflüssen geschützt.